LEADER und ländliche Regionalentwicklung

Die Europäische Union und das Land Hessen unterstützen ländliche Regionen mit speziellen Förderprogrammen, die als Anschubfinanzierung für eigenständige Entwicklungen gedacht sind. Ziel der Förderprogramme ist es, die Lebensqualität in der Region zu sichern und zu entwickeln sowie Arbeitsplätze zu erhalten und zu schaffen. Dabei sollen das vorhandene Potenzial genutzt und die Stärken der Region ausgebaut werden.

LEADER (franz.) steht für „Liason entre actions de dévelopment de l‘ économie rurale“, das heißt: die „Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“. Das europäische Programm soll die Wirtschaftskraft im ländlichen Raum verbessern und eine Entwicklung einleiten, die gleichermaßen ökologische, soziale und ökonomische Belange berücksichtigt. Grundlage für die Bezuschussung durch die EU für Maßnahmen zur Entwicklung der Regionen war die erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlverfahren. In Hessen wurden 24 Entwicklungskonzepte eingereicht.

Die Besonderheit des LEADER-Prozesses ist, dass sich die privaten und öffentlichen Akteure in einer Lokalen Aktionsgruppe (LAG) zusammenschließen und den Entwicklungsprozess in ihrer Region gemeinsam gestalten. Für die beiden LEADER-Regionen Casseler Bergland und KulturLandschaft HessenSpitze wurde der Verein „Region Kassel-Land e.V.“ vom hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz als Lokale Aktionsgruppe anerkannt.

Region Kassel-Land e.V. als Lokale Aktionsgruppe

Träger der Regionalentwicklung in den beiden Regionen Casseler Bergland und KulturLandschaft HessenSpitze ist der Verein „Region Kassel-Land e.V. – Touristik und Regionalentwicklung“. Unter seinem Dach können die regionalen und lokalen Akteure, die Regionalforen und das Regionalmanagement effektiv zusammenarbeiten.

Region Kassel-Land e.V. fördert die integrierte und nachhaltige Entwicklung der Lebens-, Wirtschafts- und Tourismusregionen KulturLandschaft HessenSpitze und Casseler Bergland. Dabei geht es insbesondere um den Aufbau und die Pflege regionaler und überregionaler Kooperationsstrukturen, die Vorbereitung und Moderation regionaler Meinungsbildungsprozesse und Entwicklungskonzepte – auch im Sinne vom Land Hessen anerkannter LEADER-Entscheidungsgremien, die Unterstützung des LEADER-Prozesses einschließlich der Bereitstellung der hierfür notwendigen Komplementärmittel, die Begleitung, Umsetzung und Fortschreibung der vom Land Hessen anerkannten Regionalen Entwicklungskonzepte für die Förderregionen „Casseler Bergland“ und „KulturLandschaft HessenSpitze“ sowie die Initiierung, Beratung, Begleitung, Umsetzung und Vermarktung von Veranstaltungen und Projekten.

Die Umsetzung des gemeinsamen Ziels der nachhaltigen Stärkung der Regionen Casseler Bergland und KulturLandschaft HessenSpitze als attraktiven Lebens-, Arbeits- und Erholungsräumen können Sie in den Entwicklungskonzepten beider Regionen nachlesen.

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...