Regionalbudget: Sicherung der Rottenbude und neue Sanitäranlagen für das Café Klatsch

Am Montag, dem 26. Oktober konnte sich Regionalmanager Carsten Petry ein Bild von den fertiggestellten Sanitäranlagen im Café Klatsch und dem neuen Zaun vor der „Rottenbude“ machen. Das Projekt wurde über das Regionalbudget mit 14.293 Euro gefördert.  

Regionalmanager Carsten Petry mit Veit Waldeck vom Café Klatsch, Bürgermeister Michael Aufenanger und Torsten Schumann von der Gemeinde Ahnatal vor dem neuen Zaun der Rottenbude.

Das Café Klatsch ist das Jugend- und Kulturzentrum der Gemeinde Ahnatal und bietet seit 30 Jahren einen zentralen Ort für die Jugend- und Kulturarbeit.  Es werden viele verschieden Angebote und Treffs für Kinder und Jugendliche angeboten, gleichzeitig ist das Café Klatsch auch Fort- und Ausbildungsstätte der vielen Ehrenamtlichen in der Jugend- und Kulturarbeit der Gemeinde. Daneben finden weitere Veranstaltungsformate wie Workshops, 1. Hilfe Kurse und Konzerte statt. Um eine Erweiterung des Betriebes auf neue Zielgruppen im Erwachsenenbereich zu unterstützen, waren neue Sanitäranlagen erforderlich, die Dank des Regionalbudgets von Region Kassel-Land e.V. gefördert wurden. 

Ein weiterer wichtiger Baustein der Arbeit des Café Klatsch ist die Rottenbude, dessen Grundstück unmittelbar am Bahnhof-Ahnatal Weimar gelegen ist. Um Vandalismus zu verhindern, wurde ein Zaun zum Schutz des Geländes aufgestellt. Hier soll etwa eine eigene Schmiede entstehen und gleichzeitig ein weiterer Raum für die Jugendarbeit, der Begegnungen schafft, um höhere Besucherzahlen empfangen zu können. 

Beitrag teilen auf:

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...