Aktuelle Nachrichten

Regionalbudget: Verbesserung des DGHs und neuer Dorfplatz bringen wieder Leben nach Zwergen

Liebenau. Die Freude über den wunderschön neu gestalteten Dorfplatz und die Sanierung des DGHs hört und sieht man Liebenaus Bürgermeister Harald Munser trotz Gesichtsmaske genau an. In einer ausführlichen Rede, berichtet Munser vom langjährigen Prozess, bis das DGH endlich fertiggestellt werden konnte und bedankt sich mehrfach bei Peter Nissen vom Servicezentrum Regionalentwicklung und Carsten Petry von Region Kassel-Land e.V. für die finanzielle Unterstützung. „Mit der Ertüchtigung des DGH haben wir das Leben wieder zurück ins Dorf gebracht“, freut sich Bürgermeister Munser.

Die Bühne im DGH verbindet alte und neue Elemente des Hauses miteinander.

Durch den vorhersehbaren Verlust weiterer Versammlungsstätten stellte man sich in Zwergen bereits 2015 die Frage, wie man den Bedarf nach einem Begegnungsort für die Bewohner*innen des beschaulichen Dorfes befriedigen könnte. Nach verschiedenen Beteiligungsprozessen einigte man sich im Ortsbeirat auf die „Alte Schule“ als Standort, wo das Gebäude bis zum Umbau noch von einem alten Haus aus Fiskalerbschaft umgeben war. Einige der letzten Fundamentreste wurden in das neue DGH mitverbaut und geben der Immobilie einen unvergleichlichen Charme zwischen Moderne und Tradition. Auf dem restlichen Grundstück wurde der neue Dorfplatz mit Sitzmöglichkeiten, einem Pavillon und vielfältiger Begrünung errichtet. „Das Leben auf dem Land verändert sich und leerstehenden Gebäuden muss neues Leben eingehaucht werden – genau das ist hier mit dem DGH und dem Dorfplatz passiert“, äußert sich auch Peter Nissen positiv.

Müsste durch Corona nicht auf alle Veranstaltungen verzichtet werden, könnte das DGH inzwischen genutzt werden. Es gibt einen Saal für etwa 75 Personen, eine kleine Bühne und neue Sanitäranlagen. Der Bereich für die Jugendlichen ist auf die Rückseite des DGHs gezogen und bietet auch hier mit viel Platz, um jugendliches Leben zu gestalten. „Mit viel Feingefühl wurde hier ein Raum für alle Bewohner Zwergens geschaffen und bestehendem Leerstand ein neuer Sinn zugeführt, so funktioniert Regionalentwicklung“, ergänzt Regionalmanager Carsten Petry.

Der Um- und Ausbau des gesamten Projektes hat insgesamt 480.00 Euro gekostet. Durch das Regionalbudget konnten u.a. die Kosten für die Küchen im Haupt- und Jugendbereich sowie der neue Pavillon gefördert werden, insgesamt mit 16.000 Euro.  

Beitrag teilen auf:

von | 11.12.2020

Neueste Nachrichten:

LEADER: Motor des ländlichen Raumes

In die hessischen LEADER-Regionen flossen über 50 Mio. EURO Förderung. Die aktuelle Förderperiode des europäischen LEADER-Programms geht in die Verlängerung. Grund genug für eine Zwischenbilanz...

LEADER: Dorf-App von Breuna ist ein voller Erfolg

Im November 2020 überreichte Regionalmanager Carsten Petry den symbolischen Förderbescheid für die Dorf-App an Breunas Bürgermeister Jens Wiegand. Nur drei Monate später, freut sich Wiegand über den...

Fachtag: Digitalisierung im Bildungswesen

Fachtag: Digitalisierung im Bildungswesen Die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Hessen hat am 03. Dezember 2020 online einen Fachtag unter dem Titel “#Bildungslandschaft - Lehren,...

Regionalbudget: Verbesserung des DGHs und neuer Dorfplatz bringen wieder Leben nach Zwergen

Liebenau. Die Freude über den wunderschön neu gestalteten Dorfplatz und die Sanierung des DGHs hört und sieht man Liebenaus Bürgermeister Harald Munser trotz Gesichtsmaske genau an. In einer...

Regionalbudget: Antrag auf barrierefreien Spielplatz in Kaufungen

Kaufungen. Bereits im Mai 2020 hatten die NaturFreunde Oberkaufungen mit großer Freude einen neu gebauten Spielplatz auf der rechten Seite des Vereinsgeländes eingeweiht. Im Jahr 2021 soll nun noch...

Regionalbudget: Backhaus Riede im gemütlichen Innengewand

Bad Emstal. Über das Regionalbudget konnte für das Backhaus Riede ein neuer Vorraum für gemütliche Zusammenkünfte finanziert werden. Die Luft duftet nach Kamin, die Sonne ist schon untergegangen und...

„Meine Idee für meine Region” – Mit dem Regionalbudget Projektideen verwirklichen

Reichen Sie Ihre Projekte mit Gesamtausgaben zwischen 1.000 und 20.000 Euro (brutto) ab jetzt ein. Gestalten Sie mit ihrem Vorhaben das Zusammenleben in der Region!  Bis zum 28. Februar...

Regionalbudget: Naturpark Reinhardswald bekommt neue Info-Stelen und Wandertafeln

Naturpark Reinhardswald. Längsseits der Rundwanderwege im Reinhardswald wurden neue Info-Stelen und Wanderinfotafeln aufgestellt. Damit können die Besucher sich an ausgewählten Orten, neben...

LEADER: Neue Praxis-Zweigstelle in Immenhausen sichert die Gesundheits-Nahversorgung in Holzhausen

Immenhausen. Um die Gesundheitsversorgung in Immenhausen-Holzhausen sicherzustellen, haben das Ehepaar Dr. Martina Münch und Dr. Christian Münch eine Praxis-Zweigstelle eröffnet.   Auch...

LEADER: Dorf-App für die Gemeinde Breuna

Breuna. Um mit dem Geist der Zeit zu gehen, soll für die Gemeinde Breuna eine Dorf-App entwickelt werden, um interaktive Kontaktmöglichkeiten mit und zwischen den Bürgerinnen und Bürgern der...