Aktuelle Nachrichten

Mitgliederversammlung: Neues Vorstandsmitglied und mehr Jugendbeteiligung

Die Mitgliederversammlung von Region Kassel-Land e.V. fand am 28. April 2021 erstmalig als Video- konferenz statt. Neben der inhaltlichen Ausrichtung für das laufende Jahr, gab es auch personelle Veränderungen.

Edgar Paul stand nicht mehr zur Wiederwahl als stellvertretender Vorsitzender zur Verfügung. „Wir danken Edgar Paul für sein starkes, langjähriges Engagement in unserem Verein und auch dafür, dass er sich stets aktiv in die Entwicklung unserer Region eingebracht hat“, resümierte Vorstandsvorsitzende Reinhard Schaake. Mit Martina Rapprich wurde eine neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende gewählt. Der geschäftsführende Vorstand setzt sich nach der digitalen Versammlung wie folgt zusammen: Reinhard Schaake (Bürgermeister Wolfhagen) bleibt Vorstandsvorsitzender, die stellvertretenden Vorsitzenden sind Martina Rapprich (Landkreis Kassel), Cornelius Turrey (Bürgermeister Wesertal) und Kai Lorenz Wittrock (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH) sowie Andreas Siebert (Erster Kreisbeigeordneter des Landkreises Kassel). Dr. Daniel Faßhauer (Bürgermeister Habichtswald) wurde als neuer Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre gewählt.

Die Mitglieder begrüßten den Vorschlag, das Thema Jugendbeteiligung im Verein Region Kassel-Land verstärkt in den Fokus zu nehmen, um damit einen weiteren Schritt in eine zukunftsfähige Region zu gehen. In Zusammenarbeit mit Trägern der Jugendarbeit sollen Möglichkeiten geschaffen werden, damit die Ideen und Wünsche von Jugendlichen mit den Fördermöglichkeiten der Regionalentwicklung realisiert werden können. „Für eine starke Region braucht es auch die Verbundenheit, Vertrautheit und Verwurzelung der Jugend mit ihrer Heimat. Wer sich vor Ort wohl fühlt und gute Lebensverhältnisse vorfindet, verbleibt auch gerne in der Region“, äußerte sich Regionalmanager Carsten Petry.

In den kommenden zwölf Monaten wird den Verein vor allem die Erstellung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2023-2027 beschäftigen. Für die Handlungsfelder Daseinsvorsorge, Regionale Wirtschaft, Tourismus/Naherholung und Bioökonomie sollen mit Akteuren aus der Region gemeinsame Entwicklungsziele erarbeitet werden, mit denen sich der Verein um die erneute Anerkennung als Lokale Aktionsgruppe im Förderprogramm LEADER beim Land Hessen bewerben wird. „Die LES wird uns dabei helfen, die wichtigen Weichenstellungen für eine positive Entwicklung der Region Kassel-Land in den vier Handlungsfeldern vorzunehmen“, stimmte Regionalmanager Oliver Sollbach die Mitglieder auf den im Sommer beginnenden Beteiligungsprozess ein.

Darüber hinaus stellten die beiden Regionalmanager den Mitgliedern weitere Aktivitäten des Vereins vor. Im Modellvorhaben „LandVersorgt“ soll im Rahmen einer Förderung durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ein Konzept für „Lebens.Mittel.Punkte“ erarbeitet werden. Dabei handelt es sich um aktive Dorfmittelpunkte für die lokale Nahversorgung der ländlichen Bevölkerung. Zudem freut sich der Verein darüber, gemeinsam mit seinen touristischen Partnern ein neues Konzept für die DTV-Klassifizierung und Zertifizierung von Beherbergungsbetrieben implementiert zu haben, das eine einheitliche Vorgehensweise und Preisstruktur für die Gastgeber in der Region Kassel-Land vorsieht.

Martina Rapprich, stellv. Vorsitzende Region Kassel-Land e.V.

Beitrag teilen auf:

von | 29.04.2021

Neueste Nachrichten:

Region Kassel-Land e.V. bewirbt sich für die LEADER-Förderperiode 2023-2027

Seit dem 19. Juli 2021 können sich ländliche Regionen in Hessen für die neue LEADER-Förderperiode 2023-2027 bewerben – Region Kassel-Land e.V. ist für das Gebiet des Landkreises Kassel und der drei...

HNA: Auftakt zum Projekt Lebens.Mittel.Punkte

Zur Auftaktveranstaltung und Vorstellung der Modelldörfer zum Projekt Lebens.Mittel.Punkte hat auch die HNA einen schönen Artikel veröffentlicht. Den wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten....

Lebens.Mittel.Punkte – neue Wege der Nahversorgung

Durch eine Machbarkeitsstudie in den Städten Wolfhagen, Volkmarsen, Zierenberg, Gudensberg, Niedenstein und Fritzlar sowie der Gemeinde Bad Emstal sollen neue Wege für eine bedarfsgerechte...

HNA: Region Kassel-Land startet Befragung in Modelldörfern

Die HNA hat am 17. Juni 2021 einen schönen Artikel zum neuen Modellvorhaben "Lebens.Mittel.Punkte" geschrieben.

Gemeinsamer Aufbruch in die Zukunft

Am 25. Mai fand die Zukunftsstrategie-Werkstatt von Region Kassel-Land e.V. in der Bilsteinhalle in Edermünde statt. Für die neue Förderperiode ab 2023 wird aus den beiden LEADER-Regionen „Casseler...

Förderprogramm: Zukunft Innenstadt

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Krise der Innenstädte verschärft und offensichtlich, dass der Stärkung der Innenstädte in den kommenden Jahren weiterhin eine große Bedeutung beigemessen...

Im Porträit: Das Lossehaus Niederkaufungen – Best Practice Beispiel für LEADER-Förderung

Durch das enorme Engagement der Kirchengemeinde in Kaufungen und weiteren ehrenamtlichen Bürger*innen hat sich das Lossehaus in der LEADER-Förderperiode 2014 -2020 nicht nur in eine neue Begegnungs-...

Universität Kassel: Ringvorlesung „Climate Thinking“

Die Universität Kassel veranstaltet im Sommersemester 2021 eine Ringvorlesung unter dem Titel „Climate Thinking“. Über die Herausforderungen des Klimawandels soll aus der Perspektive von Geistes-...

15 Projekte zur Verbesserung der Nahversorgung auf dem Land

Mit dem Modell-und Demonstrationsvorhaben "LandVersorgt – Neue Wege der Nahversorgung in ländlichen Räumen" unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beispielhafte,...

Befragung der Lokalen Aktionsgruppen der LEADER-Regionen in Hessen

Das Thünen-Institut für Ländliche Räume wurde vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit der Bewertung des Entwicklungsplans für den Ländlichen Raum...