Garnelenfarm

Aufzuchtstätte für Warmwassergarnelen

In Niedenstein wurde eine Aufzuchtstätte für Warmwassergarnelen aufgebaut. Bauherr und Betreiber der Anlage ist der Landwirt Sven Damm, der damit nach der Übernahme des elterlichen Betriebes einen neuen Produktionszweig erschloßen hat.

Das Produkt – die Warmwassergarnele – hebt sich sowohl in der Qualität als auch aufgrund kurzer Transportwege und rückstandsfreier Produktion im Sinne der Nachhaltigkeit deutlich von der hierzulande üblichen Importware ab. Die Aufzuchtanlage nutzt die anfallende Abwärme, der sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Biogas-Anlage, für die stetige Beheizung der Salzwasserbecken.

Mit Unterstützung von professionellem Marketing in Form von Pressearbeit sowie über Social-Media-Kanäle wurde das Produkt in der Region beworben und als Regionalmarke platziert. Der Projektträger realisierte sowohl die Einrichtung eines Onlineshops als auch den „Verkauf ab Hof“ am Produktionsort. Hier erhält der Kunde einen direkten Einblick in die Produktion. Unter anderem mit dem Angebot von Führungen durch die Anlage oder kleineren Veranstaltungen sucht der Landwirt den Austausch mit interessierten Besuchern. Außerdem ist der Absatz über Gastronomie- und Feinkostbetriebe in der Region ein wesentlicher Bestandteil des Vertriebs.

Das Projekt ist ein Paradebeispiel für Innovationen in der heimischen Landwirtschaft im Hinblick auf die aktuell niedrigen Einnahmemöglichkeiten in den klassischen landwirtschaftlichen Produktionsfeldern.

Projekt-Steckbrief:

  • Ort: Niedenstein
  • Projektträger: Damm Aquakultur GmbH & Co. KG
  • Fördersumme: 0,00 Euro
  • Förderprogramm: LEADER
  • Bewilligungsjahr: 2017
  • weitere Informationen zum Projekt:
    Damm Aquakultur GmbH & Co. KG
    Hartweg 2, 34305 Niedenstein
    Tel. 05624/920325
    sven.damm@damm-aquakultur.de
Beitrag teilen auf: