Die Mitte Deutschlands in Besse

Die Mitte Deutschlands in Besse

Der per Schnittpunktverfahren ermittelte Mittelpunkt Deutschlands liegt am Rande der Langenberge bei Edermünde-Besse auf einer als Weide genutzten Grünlandfläche. Dieser Ort ist mit Unterstützung durch die LEADER-Förderung für die Öffentlichkeit sichtbar und erlebbar gemacht worden.

Den exakten Mittelpunkt Deutschlands markiert nun eine rund zwei Meter hohe, landschaftstypische Basalt-Stele. Wenige Meter oberhalb der Stele, an der Grenze zwischen zwei Grünlandgrundstücken wurde ein kleiner Platz mit Ruhebank und Infotafel geschaffen. Für den Besucher eröffnet sich eine weite Aussicht über den Mittelpunkt hinweg in das Edertal und tief in die Söhre hinein. Der Platz befindet sich in direkter Nähe zu einem lokalen Wanderweg und dem etwa 300 m entfernten Wanderparkplatz Bilstein. Das Wandergebiet Bilstein ist wiederum direkt verknüpft mit dem Wanderwegenetz des Naturparks Habichtswald.

Von dem bestehenden Wanderweg bis zu dem Platz wurde in ein geschotterter Fußweg angelegt. Die Gestaltung des Platzes konzipierte die Gemeinde Edermünde gemeinsam mit Vereinen aus Besse, dem Eigentümer und dem Pächter der Fläche.

Projekt-Steckbrief:

  • Ort: Edermünde
  • Projektträger: Gemeinde Edermünde
  • Fördersumme: 7,547 Euro
  • Förderprogramm: LEADER
  • Bewilligungsjahr: 2016
  • weitere Informationen zum Projekt:
    Gemeinde Edermünde
    Bürgermeister Thomas Petrich
    Brückenhofstr. 4
    34295 Edermünde
    Tel.: 05665/7909-33
    bgm.petrich@gemeinde.edermuende
Beitrag teilen auf: