bett+bike

Informationen zur Zertifizierung „bett+bike“

Immer mehr Menschen nutzen im Urlaub das Fahrrad. Manche radeln von Ort zu Ort, andere erkunden ihre Urlaubsregion von einer festen Bleibe aus. Wer als Radtourist unterwegs ist, hat ganz bestimmte Wünsche und Vorstellungen an den Service seiner Unterkunft.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat aus diesen Wünschen Qualitätskriterien für fahrradfreundliche Unterkünfte entwickelt. In allen Bett+Bike-Unterkünften können sich Radreisende darauf verlassen, einen Mindeststandard an fahrradfreundlichem Service vorzufinden.

Das Zertifikat wird an Betriebe in den Kategorien Unterkunft, Sport, Camping, Ferienwohnungen sowie Gastronomie verliehen.

Mehrwerte des Qualitätssiegels für Gastgeber

  • Werden Sie Teil einer bundesweit etablierten Qualitätsmarke.
  • Profitieren Sie von der nationalen Vermarktung des Qualitätszeichens in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des ADFC und seiner Landesverbände.
  • Setzen Sie das Logo und die Zertifizierungsmaterialien für „bett+bike“ in der Vermarktung Ihres Hauses als Wettbewerbsvorteil ein und präsentieren Sie sich damit nach Außen als Spezialist für die Zielgruppe Radfahrer.
  • Alle Vertragspartner erscheinen auf der Website www.bettundbike.de mit einem Basiseintrag.

Beantragung und Preise für „bett+bike“:

Das Zertifikat „bett+bike“ kann direkt beim ADFC-Landesverband Hessen e.V. beantragt werden.

Der Beherbergungsbetrieb bezahlt eine einmalige Anmeldegebühr sowie einen jährlichen Beitrag gestaffelt nach seiner Betriebsgröße und der Kategorie des Zertifikats. Für die Vor-Ort-Kontrolle werden Prüfer*innen von Region Kassel-Land e.V. im Auftrag des ADFC-Landesverband Hessen e.V. eingesetzt.

Ansprechpartner*in:

Beate Heiting
Projektleiterin bett+bike Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Telefon: 069 / 95 63 460 – 44
E-Mail: beate.heiting@adfc-hessen.de