Handlungsfeld 3: „Erholungsräume für Naherholung und ländlichen Tourismus nutzen“

Im Sinne einer attraktiven Lebensraumgestaltung und Profilierung als Naherholungsregion steht die aktiv-touristische Inwertsetzung der Natur- und Kulturlandschaft im Zentrum dieses Handlungsfeldes. Ziel ist es, Maßnahmen mit (über-) regionaler Strahlkraft und für eine nachhaltige Naherholung bzw. Tourismusentwicklung auf den Weg zu bringen. Dabei soll insbesondere das gemeinsame Wirken der Touristischen Arbeitsgemeinschaften (TAG) oder die Zusammenarbeit mit der GrimmHeimat Nordhessen gefördert werden.

Weiterhin soll eine Einbindung der Heimat- und Verkehrsvereine und touristischer Leistungsträger erfolgen. Bei der Schaffung von qualitativ hochwertigen Freizeit- und Naherholungsangeboten gilt es, innovative und kreative Ansätze für Naherholung, Entschleunigung und Lebensqualität unter Berücksichtigung von digitalen Anwendungen, Klimaschutz, Artenvielfalt oder dem Schutz natürlicher Ressourcen zu entwickeln.

Dabei nehmen die touristischen Akteure ihre Verantwortung für den Erhalt der mannigfaltigen Kulturlandschaft wahr und schaffen gemeinsam eine für Gäste authentisch erlebbare Tourismus- und Naherholungsregion.

Förderschwerpunkte:

Thema 3.1

Umsetzung von investiven Vorhaben der tourismusnahen Infrastruktur

  • Leistung eines Beitraga zur landtouristischen Entwicklung und zur Profilierung von Naherholungsregionen
  • Einbindung in die Landes- und Destinationsstrategien und Vorliegen einer Vermarktungsbeteiligung der Tourismusorganisation

Erhöhung der Förderquote bei:

  • Berücksichtigung der Grundsätze für das „Bauen im ländlichen Raum“
  • Unterstützung von „Reisen für alle“ und Beitrag zur barrierefreien Profilierung der Tourismusregion
  • Beitrag zur Qualitätssteigerung und Teilnahme an anerkanntem Zertifizierungsverfahren
  • Förderung des Projektziels durch gebietsüberschreitende Kooperation

Download:

Förderung:

  • Förderquote: 30-65%
  • max. 500.000 Euro

Thema 3.2

Nicht-investive Vorhaben im Dienstleistungsbereich und zur Verbesserung der Servicequalität

  • Unterstützung der (Service-) Qualitätsentwicklung durch Wissensvermittlung und Netzwerke
  • Zertifizierung von Angebotsqualität
  • Zeitgemäßer Gästeservice unter Einbeziehung digitaler Systeme
  • Touristische Angebotsqualität ländlicher Regionen durch die Intensivierung von Stadt/Landdialogen.
  • Aufbau touristischer Servicequalität durch Anreizsysteme (z.B. Gästecard)
  • Verbesserung der Kompetenz im HF 3.2 durch die Umsetzung einer gebietsüberschreitenden oder transnationalen Kooperation
  • Touristische Konzepte, Informations- und Beratungsleistungen

    Download:

    Förderung:

    • Förderquote: 80%
    • max. 100.000 Euro

    Weitere Fördermöglichkeiten:

    Regionalbudget

    Umsetzung von Kleinvorhaben der tourismusnahen Infrastruktur

      Förderung:

      • Gesamtkosten: 1.000-20.000 Euro (brutto)
      • Förderquote: 80%
      • max. 16.000 Euro

      → weitere Informationen

      Thema 2.2

      Umsetzung investiver Vorhaben von Kleinunternehmen des Gastgewerbes

        Förderung:

        • Förderquote: 25-45%
        • max. 200.000 Euro

        → weitere Informationen

        Wir beraten Sie gerne auf dem Weg zu Ihrer Projektförderung:

        Carsten Petry

        Carsten Petry

        Regionalmanager mit Schwerpunkt "Tourismus und Naherholung"

        Telefon: 0 56 92 / 99 777 – 19
        E-Mail: c.petry@region-kassel-land.de

        Oliver Sollbach

        Oliver Sollbach

        Regionalmanager

        Telefon: 0 56 92 / 99 777 – 14
        E-Mail: o.sollbach@region-kassel-land.de

        Schicken Sie uns Ihre Projekt-Idee:

        5 + 1 =

        Fachforum "Tourismus und Naherholung"

        Ergebnisse und Themen des Fachforums:

        h

        Nachfolgend finden Sie die Ergebnisse der Sitzung am 17.10.2022 im Bundeszentrum Pfadfinden in Immenhausen zum downloaden:

        Themen für die nächsten Sitzungen:

        • Strategien: abgestimmte Aufgabenteilung / Wissenstransfer
        • Digitalisierung (Besucherinformations- und -lenkungssystem)
        • Einkehrmöglichkeiten / Gastronomie
        • Nachhaltigkeit

        Nächste Sitzung:

        Fachforum "Tourismus und Naherholung"

        • Datum: 15.02.2023
        • Uhrzeit: 09.00-12.00 Uhr
        • Ort: Soodehof EINS, Soodehöfe 1, 34369 Hofgeismar

        Thema:
        Strategien: abgestimmte Aufgabenteilungen und Wissenstransfer im Tourismus

        → zur Anmeldung