Aktuelle Nachrichten

Gemeinsam Stark! Regionales Projekt zur Stärkung der Wirtschaftsstruktur im Dreiländereck

Digitalisierung, Fachkräftemangel, demografischer sowie sozialer Wandel und unterschiedlichste Krisen – nicht nur Großstädte, sondern auch ländliche Strukturen müssen diese Themen gezielt angehen. Einen Beitrag zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen soll das Modellvorhaben „(Wirtschafts-) Region der Mitte – Neues Leben und Arbeiten länderübergreifend organisiert“ leisten. Ziel des Projektes ist eine länderübergreifende Zusammenarbeit in dem Dreiländereck Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, speziell in dem ländlichen Raum zwischen Kassel, Paderborn und Göttingen: Welche Voraussetzungen bestehen dort für nachhaltiges Wirtschaften? Wie kann die Region so gestaltet werden, dass Wohnen und Arbeiten näher zusammenkommen?

Das Projekt wird mit rund 700.000 Euro vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Bau- Stadt- und Raumforschung im Programm „Region Gestalten“ gefördert. Das Programm zielt auf die Stärkung des ländlichen Raums ab. Dieser Thematik nahmen sich bei einer sogenannten „Transferwerkstatt“ Vertreter*innen der 16 geförderten Modellregionen, der Forschung und des Bundes an.

Hier konnten durch Workshops zu verschiedenen Themen erste Erfahrungen geteilt werden. Am Montagabend begeisterte zudem Bürgermeister Marcus Dittrich mit einer Stadtführung durch Bad Karlshafen. Mit diesem Ausflug haben sich die Teilnehmenden auf eine Reise in das Zentrum der „Region der Mitte“ begeben. Am zweiten Tag stand Fred Dettmar, Bürgermeister der Gemeinde Reinhardshagen, für ein Kurzinterview zu seinen Erfahrungen in der länderübergreifenden interkommunalen Zusammenarbeit zwischen der hessischen Gemeinde Reinhardshagen und der niedersächsischen Kommune Hann. Münden zur Verfügung.

Lisa Zierenberg, Leiterin des Projekts, freut sich, dass „durch eine gemeinsame Zusammenarbeit Ressourcen gebündelt und die Lebensqualität von Bürger*innen in Grenzräumen gestärkt werden kann.“ Denn oftmals enden Zuständigkeiten der Länder abrupt an den jeweiligen Grenzen, ungeachtet dessen, ob sich dort ansässige Menschen über diese hinwegbewegen. Genau hier setzt das Projekt an.

Beitrag teilen auf:
fb-share-icon

von | 29.09.2022

Neueste Nachrichten:

Mitgliederversammlung und Wahl des neuen Vorstands

Nach der letzten Mitgliederversammlung dieses Jahres blickt Region Kassel-Land e.V. (RKL) auf einen Abend mit angeregten Diskussionen und vielen neuen Ideen zurück. „Projektideen und das Potenzial...

Stellenausschreibungen Regionalmanagement

Für die LEADER-Förderperiode 2023-2027 sind die drei Stellen im Regionalmanagement bei Region Kassel-Land e.V. neu zu besetzen. Daher schreiben wir folgende Stellen aus: Regionalmanager*in (m/w/d)...

Mehr Barrierefreiheit im Forsthaus Bensdorf

Das Forsthaus Bensdorf ist mehr als eine Waldschule und interaktive Begegnungsstätte: Für viele ist es ein Zuhause. Menschen werden hier unabhängig von Nationalität oder (körperlicher) Behinderung...

Digitale Dorfgeschichte: Elbenbergs neue Hinweistafeln

Der Naumburger Stadtteil Elbenberg hat sich im Jahr 1988 im Rahmen eines umfangreichen Projekts und unter Mitarbeit vieler Ehrenamtlicher mit seiner Geschichte auseinandergesetzt und ein 340 Seiten...

Es geht in die nächste Förderperiode!

Im Rahmen einer feierlichen Verleihung im Kloster Eberbach hat Vorstandsmitglied Wilfried Eckart gemeinsam mit den Regionalmanagern Carsten Petry und Oliver Sollbach sowie Peter Nissen den...

2. Nachhaltigkeits-Filmtage CINEMA FOR FUTURE im Kino Wolfhagen

Kino-Erlebnis und Nachhaltigkeit finden nächste Woche vom 14. bis 16. November zusammen: Das Kino Wolfhagen veranstaltet in Zusammenarbeit mit Region Kassel-Land e. V. die 2....

Nachbarschaftsforum„(Wirtschafts-)Region der Mitte“

Am 05.12.22 findet von 14 bis 17:30 Uhr im Kulturbahnhof Uslar (An der Eisnbahn 1, 37170 Uslar) das Nachbarschaftsforum im Rahmen des Projektes „(Wirtschafts-) Region der Mitte – Neues Leben...

Neue Praxis für Ergotherapie

Wir freuen uns über die neue Praxis für Ergotherapie in Habichtswald-Ehlen, die mithilfe von LEADER-Fördermitteln entstanden ist! Hier kann ein breitgefächertes und spezialisiertes therapeutisches...

Auf dem Waldsofa in Habichtswald die Aussicht genießen

Einfach mal Pause machen und unsere wunderschöne Natur genießen – das geht ab jetzt auf den Waldsofas in Habichtswald an besonders schönen Aussichtspunkten. Dank des Förderprogramms Regionalbudget...

Neue Tafel in Hofgeismar

„Es geht nicht nur darum, Lebensmittel auszugeben“, erklärt Tamara Morgenroth bei der Übergabe des Förderbescheids gestern in Hofgeismar. Mit einer LEADER-Förderung von 200.000 Euro entsteht an der...