Aktuelle Nachrichten

Kaufunger Baum-Acker

„Landwirtschaft muss sich verändern. Es müssen neue Wege in der Klimaanpassung gegangen werden und es braucht Leute, die das in Angriff nehmen.“
– Christine Rüther, Bio-Bäuerin in der Kommune Niederkaufungen

Das Projekt „Kaufunger Baum-Acker“ geht bereits neue Lösungswege: Durch die Nutzung regenerativer, bodenaufbauender Bewirtschaftung, die 2020 mithilfe der geförderten Maschinenkombination „Geohobel“ praktiziert wird. In 2021 konnten hier zusätzlich Bäume und Sträucher auf der Fläche gepflanzt werden.

Verantwortlich für die 3 h große Modellfläche und das moderne Agroforstsystem sind der „Verein für Ökologie, Gesundheit und Bildung e.V.“ in Zusammenarbeit mit „Alles im grünen Bereich e.V.“. Hier wird auch gelehrt und geforscht, denn nicht nur interessierte Bürger*innen können am Wanderweg „Kassel-Steig“ den Acker und die Infotafeln erkunden. Auch Studierende und Lehrkräfte der Universität Kassel untersuchen hier regelmäßig den regenerativ bewirtschafteten Boden und vergleichen ihn mit herkömmlich biologisch bewirtschaftetem Boden.

Das Agroforstsystem zeichnet sich dadurch aus, dass Pflanzung von (Obst-)Bäumen und die Produktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse auf der gleichen Fläche stattfinden. Das System bietet eine Vielzahl an Vorteilen: Die Bäume mindern die Wind- und Wassererosion, durch ein verändertes Mikroklimaverringert sich die Verdunstung des Bodens und mehr Wasser kann eingespeichert werden. Auf lange Sicht soll der Boden zudem stärker Kohlenstoff einlagern und damit eine Humusanreicherung bewirken. Außerdem werden Lebensräume für verschiedene Tiere geschaffen und das gewachsene Obst kann zu regionalen Produkten weiterverarbeitet werden.

„Die Landwirtschaft ist Täter und Opfer des Klimawandels, aber auch Teil von Lösungsansätzen.“ Erklärt Christine Rüther bei einer Führung durch den Baum-Acker.  Die Unterstützung durch das Regionalbudget sei dabei sehr hilfreich gewesen und „schnell und unbürokratisch“. Einige Hürden ergeben sich dennoch bei der Umsetzung, beispielsweise, weil einige der Gewächse nicht durch den Winter gekommen seien.

Anderen Projektträger*innen rät Christine Rüther: „Eine Kombination aus Neugierde und Hartnäckigkeit. Geht mit wachem Auge durch die Gesellschaft, denn es gibt noch viel zu tun. Es ist großartig, wenn es immer mehr Menschen gibt, die etwas zur Veränderung beitragen.“

Beitrag teilen auf:
fb-share-icon

von | 29.06.2023

Neueste Nachrichten:

Pizza, Popcorn und Projekte – „Movie Night!“ mit Projektabstimmung in Wolfhagen!

Am 14. März lädt die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Kassel zur „Movie Night!“ in den Kulturladen Wolfhagen ein. Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre aus der Region sind herzlich...

Internationale Wochen gegen Rassismus (IWgR)

Vom 11. bis 24. März 2024 finden die Aktionswochen unter dem Motto “Menschenrechte für alle” statt. Seit 2016 ist die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus für die Koordinierung...

Volles Haus beim Nachhaltigkeitsfilmfest

Am 07. Februar hat das Kino Wolfhagen in Kooperation mit Region Kassel-Land e.V. und der Solidarischen Landwirtschaft vom Eschenhof den Film "Das Kartoffelkombinat" gezeigt. Im Anschluss an den...

Save The Date! – Unternehmens- und Nachbarschaftsforen

Im neuen Jahr werden im Rahmen des Projekts "(Wirtschafts-)Region der Mitte" verschiedene Veranstaltungen stattfinden. Interessierte sind herzlich eingeladen, am Unternehmensforum am kommenden...

Aufruf „Regionalbudget 2024“

Vorbehaltlich der Mittelzuweisung durch den Bund und des Landes können ab sofort Anträge für das Regionalbudget gestellt werden. Mit dem Förderprogramm „Regionalbudget“ unterstützt die Lokale...

Solidarische Landwirtschaft als nachhaltige Versorgungslösung?

"Kann Wirtschaft auch solidarisch?" – Dieser Frage geht die Zusatzveranstaltung zur ökonomischen Nachhaltigkeit bei den 3. Wolfhager Nachhaltigkeits-Filmtagen nach, welche das Cinema Kino Wolfhagen...

Geschäftsstelle vom 22.12.2023 bis 12.01.2024 geschlossen!

Wir schließen die Geschäftsstelle vom 22. Dezember bis zum 12. Januar im neuen Jahr. Ab dem 15. Januar werden wir wieder zu den gewohnten Zeiten für Sie erreichbar sein. Wir wünschen allen erholsame...
Nachhaltigkeitsfilmfest am 18.12.

3. Nachhaltigkeitsfilmfest

Im Mittelpunkt der Abendveranstaltung am Montag 18.12.2023 um 19.30 Uhr steht die eindrucksvolle Vorführung des Films "Feminism WTF" (zu Deutsch: Feminismus Was zur Hölle), gefolgt von einer...

Netzwerktreffen: „Aktionsraum Landleben – Von euren Ideen zur Umsetzung“

Das Netzwerktreffen "Aktionsraum Landleben" ist die erste von drei Veranstaltungen, die Menschen aus dem ländlichen Raum zusammenbringt. Das Netzwerktreffen bietet weit mehr als nur die Gelegenheit,...

Erfolgreiche Demokratiekonferenz im Landkreis Kassel

Am 4. November fokussierte die erste Demokratiekonferenz die Entstehung demokratiefördernder Orte. Im Mehrgenerationenhaus in Hümme kamen rund 40 Teilnehmende zusammen, um Einblicke in die...